Kleestadt

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Tourtagebuch

Dieser Auftritt war eine Rückkehr zu unseren Wurzeln. Die Evangelische Kirchengemeinde Kleestadt hat einen Haufen Geld für die Renovierung ihres Gemeindehauses ausgegeben. Gut gemacht! Das Haus ist jetzt barrierefrei, hat eine prima neue Küche und eine Schönheitskur bekommen. Dann haben sie uns eingeladen, um ein bisschen Geld zu verdienen, dass sie nun bitter nötig haben. Hat toll geklappt. Die sehenswerte Kirche war innerhalb von ein paar Tagen ruck-zuck ausverkauft und wir hatten ein kulturelles Heimspiel. Das Publikum war „Fleisch von unserem Fleisch und Bein von unserem Bein“ – solides evangelisch-katholisches Südhessenvolk – also „helle Hessen“ (Willy Brandt). Der Abend hat ganz viel Spaß gemacht. Unsere Lieblings-Exküsterin Anneliese Schnetz mit Sohn und Schwiegertochter waren unsere Ehrengäste in der ersten Reihe und hatten reichlich Spaß. In Kleestadt haben wir dermaleinst (1898 … nein: 1998) unsere erste „Gage“ bekommen: 100,- DM nach einem Auftritt beim evangelischen Gemeindefest. Sowas verbindet.