Darmstadt und Kilianstädten

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Tourtagebuch

Der letzte Auftritt im Halb-Neun-Theater war unser 1.300er. Was für eine Zahl! Niemals hätten wir damals gedacht, dass wir so oft miteinander auftreten würden als wir 1997 mit dem Quatsch angefangen haben. Schön, dass man sich auch positiv irren kann! Der Abend war prima: Spielfreudig und beifallsumtost. Nicht viel anders war es dann zwei Tage später in Schöneck-Kilianstädten, wo wir zum wiederholten Mal auf Einaldung der städtischen Kulturbehörde unser Wesen trieben. Schöneck ist eine dieser kleinen Orte, wo umtriebige Kulturmatadtoren im öffentlichen Dienst stehen und ordentlich herumwirbeln und so Bundesligakabarett in die Provinz bringen. Damit meinen wir natürlich nicht uns sonden solche Leute wie Josef Hader u.a. Und wir dürfen dann auch noch auf diese Bretter. Danke Rainer Volz! Und noch liebe Grüsse an meine Kusine Buggi, die mit ihrem Mann Johann die Lachbasis diesem Abend verbreitern half.