Frankfurt-Höchst und 2 x Frankfurt-Bornheim

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Tourtagebuch

Drei Abende hintereinander in Frankfurt. Clajo hat sich in ein Hotel eingenistet und durchstreift tagsüber seine Vater- & Mutterstadt als Flaneur. Hans pfarrert tagsüber an der Bergstrasse und kommt abends eingeflogen. Drei gute Abende mit drei guten Publikümern um die wir uns gerne gekümmert haben. Erstaunlich: Der mittlere Abend in der „Käs“ war unterausverkaft. So was kennen wir gar nicht, die anderen („Neues Theater Höchst“ und nochmal „Käs“) waren krachvoll wie immer. Na gut, dann erleben wir sowas mal auch. Trotzdem sind wir sehr zufrieden weil alle Beteiligten sichtlich ihre Freude an den Begegnungen hatten. Und darauf kommt es ja bekanntlich an in der Kunst.