Darmstadt – Flörsheim – Klaakrotzeborsch

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Tourtagebuch

Huch, da sind sie ja schon gewesen: die Auftritte Nr. 1263, 1264 und 1265! Zuerst waren wir mal wieder im „Halb-Neun-Theater“ in Darmstadt und fast möchte man meinen, es war „business as usual“: volle Hütte, hohe Raumtemperatur und in begeistertes Publikum. Doch es ist natürlich jedesmal irgendwie anders schön. Dieses mal waren Tanja und Andreas da, prima Leute aus Bensheim und mal wieder Kollege Steinhäuser (herzlichen Glückwunsch zum Opa-Gewordensein!). Dann waren wir mal wieder in Flörsheim bei der evangelischen Kirchengemeinde. Fluglärmgeplagt sind sie dort aber ihre  Freundlichkeit haben sie dennoch behalten. Nette Menschen haben uns dort freundlich empfangen während ihr Pfarrer wegen kirchenamtlich verordneten Zwangs-Pilgern abwesend war. Macht nix. Gute Gemeinden kommen auch ohne Pfarrer klar (trotzdem schön, dass Du da bist, lieber Martin!). Dann waren wir mal wieder in Hainburg-Klein-Krotzenburg, also „Klaakrotzeborsch“ wo der Ev.Kindergarten seinen 50. Geburtstag feierte und uns zum Spaßmachen dazu holte. Die Kreuzburghalle war gut besetzt und auch hier waren viele gut gelaunte Menschen aktiv und darüberhinaus noch nett zu uns. Ach, das war mal wieder alles gut, Danke! Es geht uns ein bisschen wie Sheldon Cooper in „The Big Bang Theory“: wir lieben die Gewohneit. Mal wieder.