Wächtersbach

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Tourtagebuch

Wächtersbach hat ein Bürgerhaus, 70er Jahre-Architektur, aber 1A -Publikum

Walter Dehm, unser regionaler Veranstalter hat einen Draht zum örtlichen Bürgerhaus, für die Toilettengerüche in der Garderobe kann er nix. OK. Umzug in den „backstage-Bereich“ zu gestapelten Tischen und anderem Zubehör. So sassen wir in einer Art Wildwechselbereich für gehbehinderte Blasenschwache, die ihre Indiskretion mit Hinweis auf rechtliche Ansprüche erstritten. Bei Überprüfung stellte Clajo fest, dass der Weg durch unsere Sitzecke ein Umweg war. Was nimmt man nicht alles in Kauf, um keine Zicke zu sein?! Aber nicht immer.

Das zahlreiche Rest-Publikum konnte nix dafür und machte lautstark klar, dass es AUF der Bühne korrekt zuging. Vielleicht kann die Stadt den Untergrund appetitlicher machen. Es wird noch andere Künstler geben, die einfach nur eine kleine, saubere, für Nomaden unzugängliche Garderobe wollen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*